Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule

07. Dez. 2019

Aktuelles

Was tun, wenn mein Kind erkrankt ist?

Handlungsempfehlung des Schulministeriums mit der Bitte um Beachtung


Schaubild
Link siehe Download-Bereich

Informationen zum Corona-Virus

Bitte beachten Sie die offiziellen Informationen der
Link Städteregion
Auch hier finden Sie Übersetzungen in verschiedene Sprachen.

Informationen zu Corona in verschiedenen Sprachen

Link Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Nachbesprechung der Potenzialanalyse Jahrgang 8


21.9.2020 - Klasse 8a
22.9.2020 - Klasse 8b
23.9.2020 - Klasse 8c
24.9.2020 - Klasse 8d
25.9.2020 - Erkrankte SuS, welche nicht zwischen dem 21. -24.9.2020 teilnehmen konnten

Sicherheits­unterweisung für Lehrkräfte

Fr, 25. Sept. 2020
Der Unterricht endet für die Sekundarstufe I nach der 4. Stunde,
WP-Klassenarbeiten werden allerdings in der 5. u. 6. Stunde geschrieben.
Der Oberstufen-Unterricht in der 8. u. 9. Std. wird erteilt.

Sitzung der Steuergruppe

Di, 29. Sept. 2020
15.00 Uhr, Raum 3.03, Standort I

Letzter Schultag vor den Herbstferien

Fr, 09. Okt. 2020
Der Unterricht endet für die Jahrgänge 5 bis 10 nach der 5. Stunde. Die Oberstufe hat Unterricht nach Plan.

Erster Schultag nach den Herbstferien

Mo, 26. Okt. 2020

Stein auf Stein der Zukunft entgegen


Tag der offenen Tür und Projektpräsentation

In einer erfolgreichen Woche haben alle Schüler*innen an ausgewählten Themen gearbeitet. Die Fortschritte am Erweiterungsbau legten das Thema nahe. Die hochkomplexe Beschäftigung mit dem Widerstand in der Region zur Zeit des Dritten Reichs gehörte genau so zur Auswahl wie der Tanzkurs in der "Tanzschule Merian" oder die Weihnachtsbäckerei. Eine Projektgruppe baute ihren eigenen Beat und ließ mit Trommeln die Wände wackeln. Andere haben mit Hilfe der Programmiersprache Scratch eine digitale Welt aufgebaut. Wieder andere bauten – brick on brick – ihre Englischkenntnisse auf. Und wer nicht baute, beschäftigt sich in anderer Weise mit dem Thema Zukunft und den dazugehörigen Herausforderungen.

Nach der Möglichkeit von Unterrichtsbesuchen für Grundschulkinder und Oberstufen-Interessierte rundete vor vielen Gästen aus Politik und Verwaltung ein Bühnenprogramm aus Musik, Tanz und Theater den Tag ab.

Beispielhaft sehen Sie hier einen Schüler-Bericht aus dem Projekt Alkoholprävention:


In unserem Projekt ging es primär um das Thema "Alkohol - Lust oder Frust?“. Zunächst überlegten wir uns Themen, die uns interessieren würden. Dazu formulierten wir einige Fragen, auf die wir dann in der Projektwoche eingingen. Oft hörte man die Frage: "Wie fühlt es sich an betrunken zu sein?“. Hierzu brachten unsere Projektleiter, Herr Okon und Frau Carlier, einen Alkoholkoffer mit, in dem Rauschbrillen enthalten waren. Mit diesem führten wir daraufhin Aktionen durch, wie zum Beispiel das Fangen und Werfen von kleinen Schaumstoffbällen oder das Aufschließen einer Tür.

Nebenbei arbeiteten wir noch an verschiedenen Arten von Präsentationen, mit denen wir das Thema Alkohol erläutern konnten. So erstellten wir u.a. Plakate über die kulturellen alkoholischen Getränke in anderen Ländern, Mappen über den Alkoholkonsum, einen Fragebogen und ein Quiz.

Diese Präsentationen stellten wir zusammen mit einem Parkour, der unter Einfluss der Rauschbrillen absolviert wurde, am Projektpräsentationstag dar. Insgesamt war das Projekt "Alkohol - Lust oder Frust?“ eine sehr schöne Erfahrung für uns beide. Außerdem konnten wir viele Informationen mitnehmen und hoffen diese Sachen im weiteren Verlaufe des Lebens nutzen zu können.
Bericht verfasst von: Wesley C. (9a) und Dominik H. (9a)

Bericht: ONKL / Schüler, Fotos: ONKL / Saskia Weber
Diese Webseite verwendet Cookies. Hinweise zum Datenschutz