logo

Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule

11. Mai 2021

Aktuelles

Was tun, wenn mein Kind erkrankt ist?

Handlungsempfehlung des Schulministeriums mit der Bitte um Beachtung


pdf file Schaubild
Link siehe Download-Bereich

Informationen zum Corona-Virus

Bitte beachten Sie die offiziellen Informationen der
Link Städteregion
Auch hier finden Sie Übersetzungen in verschiedene Sprachen.

Informationen zu Corona in verschiedenen Sprachen

Link Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Kollegiums­fortbildung

Mi, 29. Sept. 2021
unterrichtsfrei

Unterrichtsfrei wg. Dienstbesprechung u. Kollegiumsausflug

Fr, 01. Okt. 2021

1. Methodentag

Di, 05. Okt. 2021
Der Unterricht endet für die Jahrgänge 5 bis EF nach der 5. Stunde. Die Leistungskurse der Q1 und Q2 finden im Anschluss statt.

Förderverein­ Mitglieder­versammlung

Di, 05. Okt. 2021 19:30 Uhr, Mensa Standort I

Bitte denken Sie an den Mund-Nasen-Schutz und einen negativen Testnachweis (maximal 24 Stunden alt) oder Nachweis der Genesung oder des vollständigen Impfschutzes. Es gelten die 3G-Regeln.


Letzter Schultag vor den Herbstferien

Fr, 08. Okt. 2021
Der Unterricht endet für die Jahrgänge 5 bis 10 nach der 5. Stunde.

Erster Schultag nach den Herbstferien

Mo, 25. Okt. 2021

Allerheiligen

Mo, 01. Nov. 2021 Feiertag - unterrichtsfrei
Metropolen
Metropolen

Europatag meets Corona

In diesem Schuljahr ist alles anders. Exkursionen, selbst in die nähere Umgebung entfallen, ein gemeinsamer Ausflug in die Nachbarstaaten Belgien oder Niederlande scheint unmöglich. Wie sollen sich die SchülerInnen da das wichtige Thema „Europa“ erschließen? Die europäische Freizügigkeit, der kulturelle Austausch, alles was uns so normal erschien, ist für die Schülerinnen und Schüler von heute ziemlich weit weg.

Schülerinnen erstellen Broschüren
Schülerinnen erstellen Broschüren
Ein kleiner Kreis des Europateams der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule (Frau Hartl und Frau Hagel) hat daher anlässlich der diesjährigen Europawoche ein kurs- und jahrgangsstufenübergreifendes Projekt durchgeführt, das Europa in den Klassenraum bzw. den digitalen Unterrichtsraum geholt hat. Die TeilnehmerInnen des Projektkurses „English around the world“ der Q1 haben vorab vier Werbe-Broschüren erstellt, die kindgerecht von einer ausgewählten Metropole überzeugen sollten. Zu den Städten Rom, Paris, London und Berlin wurden in diesen Broschüren allgemeine Informationen zur Stadt gegeben, Sehenswürdigkeiten vorgestellt, die Lage und Anreisemöglichkeiten erörtert und eine spielerische Abfrage erstellt.

Schüler bewerten Broschüren
Schüler bewerten Broschüren
Eingereicht wurden die Broschüren im Gesellschaftslehre-Unterricht bei einem „Europawettbewerb" mit dem Titel „Kulturschatz Europa - Welche Metropole überzeugt?", wobei die Jury die Klasse 6B war. Diese hatte im Vorfeld sowohl verschiedene Aspekte einiger Länder Europas erarbeitet, als auch die (ansprechende) Gestaltung einer Broschüre besprochen und welche Facetten einer Stadt genannt werden könnten.
Schülerinnen bewerten Broschüren
Schülerinnen bewerten Broschüren
Ihre Aufgabe war es nun herauszuarbeiten, was sie in den Werbe-Broschüren der Q1-SchülerInnen ansprechend fanden und warum.

Präsentation
Präsentation

In einer gemeinsamen Sitzung der Q1 SchülerInnen und der Klasse 6B am 11.05.2021 wurde schließlich die ansprechendste Broschüre prämiert. Da besondere Zeiten besondere Maßnahmen erfordern, war nur ein Teil der SchülerInnen in Präsenz in der Schule und der andere Teil hat digital an der Abschlusssitzung teilgenommen.

Sieger-Metropole
Sieger-Metropole
Die Vorträge der 6B über die verschiedenen Metropolen anhand der Werbe-Broschüren und die anschließende Prämierung war für die SchülerInnen der Q1 sehr spannend. Begeistert war die 6B von allen Broschüren, allerdings konnte eine Metropole dann doch besonders überzeugen – Paris. Diese Wahl lag wohl nicht nur an der ansprechenden Werbe-Broschüre, die Laura Kleinhenz und Justin Ringeloth aus der Q1 gestaltet hatten, sondern auch an dem tollen Vortrag, den die Sechstklässlerin Fiona Voßen darüber halten konnte. Das „Traum-Reiseziel“ Paris, wie die 6B es nannte, wollen sie nach Corona unbedingt einmal besuchen, da waren sich alle einig.

Mit diesem Projekt ist es der Maria-Sibylle-Merian-Gesamtschule nun doch, trotz aller Widrigkeiten, gelungen, ein schönes Europa-Projekt rund um den Europa-Tag durchzuführen, das vor allem in Zeiten, in denen nicht gereist werden kann, für alle involvierten Schülerinnen und Schüler sehr bereichernd war und die Reiselust „post-Corona“ geweckt hat.


Bericht: HAGL, Fotos: HAGL
11.05.2021