logo

Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule

26. Mai 2021

Aktuelles

Extra-Zeit zum Lernen am Ende der Sommerferien

Fit in Mathe!

In Folge der Corona-Pandemie haben sich bei vielen Schüler*innen leider größere Lernlücken aufgetan. Das betrifft vor allem das Fach Mathematik. Deshalb bietet die Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule im Rahmen des Programms „Extra-Zeit zum Lernen“ des NRW-Schulministeriums am Ende der Sommerferien einen dreitägigen Intensivkurs „Fit in Mathe!“ an.
Die Stadt Herzogenrath als Schulträger übernimmt 20 Prozent der anfallenden Kosten und stellt die Räumlichkeiten in der Schule. Für die Schüler*innen ist das Angebot kostenlos.
In sechs verschiedenen Gruppen erhalten Schüler*innen des kommenden 10. Jahrgangs und der Oberstufe vom 11. bis zum 13. August jeweils von 9.30 – 15.30 Uhr qualifizierte Nachhilfe von Studierenden der RWTH Aachen (Lehramt/technische Studiengänge).
Das ausführende Lerninstitut 1Plus hat sich dabei eng mit der Fachschaft Mathematik bezüglich der Lerninhalte abgestimmt.
Die Resonanz auf das Angebot in den Sommerferien ist bemerkenswert: Insgesamt haben sich 84 Schüler*innen angemeldet.
Link: Link Extra-Zeit zum Lernen

ANTalive Ferienkurse

ANTalive.jpg
Keine Lust auf langweilige Ferien? Dann melde dich doch an!
ANTalive bietet z. B. den Kurs "Experimentieren mit dem Smartphone oder "CAD - Online: Zeichenprogramm für Ingenieure und Techniker". Angesprochen sind Schüler*innen unterschied­licher Jahrgangsstufen.
Link ANTalive
pdf file CAD Zeichenprogramm - Sommerkurs 2021 (84,04 kB)
rwth_logo.jpg

Schüleruni in den MINT-Fächern

RWTH bietet kostenlose Ferienkurse für Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Oberstufe


- Schüleruni Architektur
- Schüleruni Bauingenieurwesen und Umweltingenieurwissenschaft
- Schüleruni Chemie
- Schüleruni Elektrotechnik
- Schüleruni Informatik
- Schüleruni Maschinenbau
- Schüleruni Mathematik
- Schüleruni Physik
- Schüleruni MINT Lehramt: Mathematik, Informatik, Physik und Chemie
- Schüleruni Ingenieurwissenschaften – nachhaltige Technologien entwickeln für die Zukunft
- Schnupperuni Ingenieurwissenschaften für Mädchen
- Girls go MINT + Sport

Link RWTH Schüleruni
Link RWTH Anmeldung zur Schüleruni

Was macht eigentlich ein „Paläontologe“?

Pflanzenabdruck

Achtklässler stellen den Prozess der Fossilisation und des Präparierens von Fossilien nach

Einzelne Schüler*innen erinnerten sich noch aus ihrer Zeit in der vierten Klasse daran, dass ein Paläontologe irgendetwas mit Fossilien zu tun hat. Sie konnten ihren Mitschüler*innen bereits einiges berichten. Im Rahmen des Themas „Evolution: Fossilien und Erdzeitalter“ setzten sich nun alle unsere Achtklässler*innen vertieft mit der Entstehung von Fossilien auseinander und erfuhren, dass sich ein Paläontologe mit der Evolution pflanzlicher und tierischer Organismen seit der Entstehung von Leben auf unserem Planeten beschäftigt.

Schueleraktion
Durch praktisches Arbeiten erhielten sie einen guten Eindruck davon, wie der Prozess der Fossilisation abläuft und wie man Fossilien präparieren kann. Wenn man „Fossilien“ herstellt und anschließend wieder „ausgräbt“, so stellt man vor allen Dingen fest, dass man viel Geduld und Fingerspitzengefühl braucht, um wirklich gute Ergebnisse zu erhalten. Eine kleine Auswahl der schönsten „Funde“ zeigen wir hier.

Gipsabdruecke
Gipsabdruecke_vorbereiten

Als vor mehreren Wochen die Schule auch für die Jahrgangsstufe 8 geöffnet wurde, konnten wir endlich wieder im naturwissenschaftlichen Unterricht mit allen Schülerinnen und Schülern praktisch arbeiten. Der Unterricht im Wechselmodell ermöglichte ein coronaverträgliches Experimentieren in unseren Fachräumen sowie unter freiem Himmel auf dem Schulhof. Im Vordergrund stand dabei natürlich die Fachmethode, jedoch auch das in der Coronazeit besonders wichtige soziale Miteinander in der Schule.

Aussenarbeiten

Bericht: GIEL, Fotos: GIEL
26.05.2021