logo

Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule

26. Juni 2020

Aktuelles

Was tun, wenn mein Kind erkrankt ist?

Handlungsempfehlung des Schulministeriums mit der Bitte um Beachtung


pdf file Schaubild
Link siehe Download-Bereich

Informationen zum Corona-Virus

Bitte beachten Sie die offiziellen Informationen der
Link Städteregion
Auch hier finden Sie Übersetzungen in verschiedene Sprachen.

Informationen zu Corona in verschiedenen Sprachen

Link Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen

Erster Schultag nach den Herbstferien

Mo, 25. Okt. 2021

Allerheiligen

Mo, 01. Nov. 2021 Feiertag - unterrichtsfrei

Abschlüsse in der Sekundarstufe II

In der gymnasialen Oberstufe der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule können verschiedene Abschlüsse erworben werden.

Abschlüsse für Gymnasiasten (G8, Ende der EF)

Schülerinnen und Schüler, die vom Gymnasium nach der Klasse 9 (mit Vermerk der Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe) in die Einführungsphase der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule wechseln, können am Ende der Einführungsphase den Mittleren Schulabschluss (MSA) oder einen dem Hauptschulabschluss nach Klasse 10 gleichwertigen Abschluss (HSA 10) erwerben.

Mit der Versetzung in die Qualifikationsphase 1 ist in der Regel zugleich der MSA erreicht.

Auch ohne eine Versetzung in die Qualifikationsphase können der MSA bzw. der HSA 10 erworben werden. Hierzu beraten die Abteilungsleitung der Oberstufe, Frau Dr. mailto Arlt, die Koordinatorin für den Übergang in die Sek II, Frau mailto Zurborg, sowie die jeweiligen Jahrgangsstufenleiter*innen.

Zur weiteren Information stehen entsprechende Merkblätter zur Verfügung:

Gymnasiasten, die bereits am Gymnasium die Einführungsphase (Klasse 10) durchlaufen haben, können in die Einführungsphase (Klasse 11) der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule wechseln, um den MSA bzw. HSA 10 oder die Versetzung in die Qualifikationsphase 1 zu erlangen. In diesem Fall bieten wir eine intensive laufbahnbegleitende Beratung an.

Fachhochschulreife (FHR, Ende Q1)

Am Ende des ersten Jahres der Qualifikationsphase kann an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule der schulische Teil der Fachhochschulreife erworben werden. Die Fachhochschulreife besteht aus einem schulischen und einem berufspraktischen Teil und berechtigt zum Studium an einer Fachhochschule. Der berufspraktische Teil kann im Anschluss an den schulischen Teil durch eine Berufsausbildung oder durch ein einjähriges gelenktes Praktikum nachgewiesen werden.

Bei weiteren Fragen zur Fachhochschulreife stehen die Koordinatorin für die Studien- und Berufsorientierung in der Oberstufe, Frau mailto Sieger, und Herr Maas von der Agentur für Arbeit gerne zur Verfügung.

Allgemeine Hochschulreife (Abitur, Ende Q2)

Am Ende der Qualifikationsphase 2 kann an der Maria-Sibylla-Merian-Gesamtschule nach der Abiturprüfung die Allgemeine Hochschulreife erworben werden. Diese berechtigt zum Studium an allen Universitäten und Fachhochschulen. Der Lehrplan und die Abiturprüfungen an der Gesamtschule entsprechen denen am Gymnasium. Daher sind auch die erworbenen Abschlüsse gleichwertig.

In mehreren Informationsveranstaltungen werden Schüler*innen und Eltern detailliert über die Vorgaben für das Abitur informiert. Zudem beraten die Beratungslehrer*innen jede Schülerin und jeden Schüler individuell im Hinblick auf die Planung der Schullaufbahn hin zum Abitur. Zwei Mal pro Schuljahr wird dazu ein Laufbahnberatungsgespräch durchgeführt, zu dem auch die Eltern herzlich eingeladen sind.

Detaillierte Informationen über die gymnasiale Oberstufe, über die Organisation, Fächerwahl und den Bereich Abitur können folgender Broschüre entnommen werden:


mailto Dr. Sabine Arlt, Abteilungsleiterin der Oberstufe
26.06.2020